Equus

Von Peter Shaffer
Neue Bühne Darmstadt: Plakat 'Equus' Regie:
Renate Renken

Es spielen:
Rainer Poser
Ulrich Sommer
Heike Berg
Bianca Weidenbusch
Renate Renken
Ein Stück ohne Wasser, in Räumen über den Bädern.

Der Psychiater Martin Dysart, ein alter Hase auf seinem Gebiet,
stellt plötzlich alles in Frage, woran er jemals geglaubt hat.
Sein jüngster Fall, der 17jährige Alan,
bringt ihn aus dem Gleichgewicht.
Während dieser teilnahmslos Werbespots singt,
plagen Dysart plötzlich Alpträume von opfergeschlachteten Kindern.
Und das ist nur der Anfang ...

Langsam versucht er, das Vertrauen des Jungen zu gewinnen.
Es beginnt ein spannendes Rennen um die Wahrheit.

Alan liebt Pferde abgöttisch.
Er kann fühlen, was sie empfinden.
Wie kann dieser Junge eine solche Tat begehen?
Dysart erfährt von Alans nächtlichen Ausritten, seinen heimlichen Ritualen.
Und er begegnet Equus, Alans Pferdegott.

Das alles wäre nie aufgeflogen, gäbe es da nicht auch noch Jill,
die Alan so anziehend findet. Er will sie küssen, sie berühren -
doch Equus sieht zu ...

Equus ist ein Stück über wilde, zügellose Leidenschaft,
über den Sinn und Unsinn unserer Zivilisation,
und über den ganz normalen Wahnsinn.

[ Unsere Produktionen ] [ Fotos aus diesem Stück ] [ Zum nächsten Stück ]