Jagdszenen
Neue Bühne Bearbeitung ins Hessische
Tragikomödie nach Martin Sperr


Regie:
Renate Renken

Es spielen:
Heike Berg
Ralph Dillmann
Gabriela Reinitzer
Rainer Poser
Bianca Weidenbusch
Axel Raether
Stefanie Fuchs
Frederick Lankau
Hannelore Nippert
Jens Hommola
Heinz Runkel

Technik: Alexander Berg

Kostüme: Stephanie Mitterle
Produktionsassistenz: Claudia Runkel


Endlisch riescht's in unserm Dorf widder nach Schweinebraade,
so wie sich's fern Sonndach geheert.
Nach de Währungsreform 1948 hawwe mer uns aach widder eigerischd.
Die ald Odnung iss scheints widder in Kraft getrete.
Awwer unne drunner, da brodelt's, da rumort's.
In Werklischkeit iss nämlisch de Deiwel los!

Da jaacht a Jinger de Älder die Liebschaft ab,
e aagehende Vadder jaacht die aagehende Mudder
samt Bobbelsche zum Deiwel,
un die beide Ausseseider wern von alle gejaacht.
Kurz gesacht: De Ane is halt so rum,
un de Annere is ewwe annersterum.

E dragisch Komedje bei der aam des aa odder annere Lache im Hals stecke bleiwe duht.


Fer Ihr leiblisch Wohl werd wie immer gesorscht,
genieße Sie eschde hessische Spezjalidäde !



[ Unsere Produktionen ] [ Fotos aus diesem Stück ] [ Zum nächsten Stück ]
[ Vorankündigung DA-Echo ] [ Kritik DA-Echo ]