An den Nachtfeuern der Karawanserail

Nach den beiden alttürkischen Nomadenmärchen
'Das Basilikonmädchen' und 'Das Allem Kallem'
von Elsa Sophia von Kamphoevener
Regie:
Ingrid Pickel

Es spielen:
Holger Bueb, Anita Köhler, Rainer Poser, Renate Renken

Musik:
Mesut Ali
Einst zogen große Karawanen durch die unermessliche Weite Anatoliens.
Wir begleiten sie von Stadt zu Stadt über Berge und Täler, durch Steppen und Wüsten.
Unsere Karawane war schon viele Tage und Nächte unterwegs,
durch Hitze und Staub, fern von der Heimat.
Die Nächte verbringt man oftmals im Karawanserail,
dem Schutzplatz für Herden, Reiter, Getier aller Art und ihrer Hirten.

Wenn nun alle den Staub der Reise abgeschüttelt haben,
wenn Hunger und Durst gestillt sind,
und allmählich die Ruhe der Nacht einkehrt,
dann versammelt sich alles um das Feuer,
das mitten im großen Raum brennt,
und wir erzählen Geschichten, um die Mühsal des Tages zu vergessen ...

  [ Unsere Produktionen ]