DER NAME DER ROSE
Von Umberto Eco - Theaterfassung von Claus J. Frankl -


DER NAME DER ROSE

Inszenierung: Renate Renken
Musik: Heike Pallas

Es spielen:
Rainer Poser, Axel Raether, Marcel Schüler,
Bianca Weidenbusch, Gabriela Reinitzer, Anna Baum,
Markus Hill, Dominik Kaiser, Jens Hommola


Lichtgestaltung:
Bruno Briggmann
Tongestaltung: Thomas Dumke

Regieassistenz: Bärbel Zutt, Monika Dorsch

Requisite: Gerlinde Grumbach
Bühnenbild: Tobias Ullrich
Kostüme: Elena Schoeck


Italien, Anno Domini 1327.

Der Franziskaner William von Baskerville reist in geheimnisvoller Mission mit seinem Novizen Adson von Melk in ein oberitalienisches Benediktiner-Kloser. Dort starben unter mysteriösen Umständen innerhalb weniger Tage mehrere Klosterbrüder.

Der scharfsinnige William von Baskerville macht sich an die Aufklärung der Morde, und dringt dabei immer tiefer in die dunklen Geheimnisse der Abtei ein.

Umberto Ecos berühmter Roman als furiose Kriminalgeschichte
in einer Bühnenfassung von Claus J. Frankl.


Es erwarten Sie klösterliche Leckereien aus Italien



[ Unsere Produktionen ] [ Fotos aus diesem Stück ] [ Zum nächsten Stück ]